25.7.2020 | In der Kino-Branche will durch die Corona-Pandemie keine Ruhe einkehren. Film-Gigant Disney zieht Konsequenzen und plant seine Filmstarts neu.
 
Ein Besuch im Kino ist aktuell nicht möglich. Daher verschieben auch die Filmstudios ihre Starttermine. So auch Disney, welches eigentlich einige langerwartete Blockbuster veröffentlichen wollte.
 
"Mulan" erneut verschoben
Die Live-Action-Version des Zeichentrick-Klassikers "Mulan" ist auf unbestimmte Zeit verschoben worden. "Die letzten Monate haben gezeigt, dass nichts in Stein gemeißelt werden kann, wenn es darum geht, während dieser globalen Gesundheitskrise Filme zu veröffentlichen", zitieren US-Medien übereinstimmend einen Disney-Sprecher. "Heute bedeutet das, unsere Startpläne für 'Mulan' zu pausieren, um abzuschätzen, wie wir diesen Film am effektivsten zum Publikum auf der ganzen Welt bringen können."
 
"Mulan" sollte ursprünglich im März erscheinen. Aufgrund der Corona-Krise war der Film in den Sommer verlegt worden, zuletzt auf August. Ein neuer Starttermin ist noch nicht kommuniziert worden. Auch andere Disney-Blockbuster werden später als geplant in die Kinos kommen.
 
"Niemand könnte enttäuschter darüber sein als ich"
So hat Regisseur James Cameron in einem Statement mitgeteilt, dass das erste Sequel zu "Avatar" doch nicht im Dezember 2021 veröffentlicht werden kann. Die Dreharbeiten würden in Neuseeland derzeit zwar stattfinden, durch die Auswirkungen der Corona-Pandemie in den USA läge aber die Produktion in Los Angeles auf Eis. Dort wird die Computertechnik für den Film geregelt. "Niemand könnte enttäuschter darüber sein als ich", so Cameron.
 
So plant Disney um
Diese Verzögerung hat Auswirkungen auf alle noch folgenden "Avatar"-Teile. Laut Disney ist "Avatar 2" nun für Dezember 2022 angesetzt, "Avatar 3" für Dezember 2024, "Avatar 4" für Dezember 2026 und "Avatar 5" für Dezember 2028.
 
Auch "Star Wars"-Fans müssen sich in Geduld üben. Die noch namenlose neue Trilogie hat ebenfalls neue Starttermine bekommen. Die drei Teile sollen nun im Dezember 2023, im Dezember 2025 und im Dezember 2027 erscheinen.
 

Es gibt jedoch auch Blockbuster, die noch dieses Jahr in die Filmpaläste kommen sollen. 20th Century Studios möchte "New Mutants" Ende August ins Rennen schicken, Matthew Vaughns "The King's Man" soll im September kommen. "Black Widow" soll zum ersten November-Wochenende über die Leinwand laufen. Auch Steven Spielbergs Remake der "West Side Story" soll am 18. Dezember in den US-Kinos starten.