13.08.2020  -  Ein mörderischer Metakrimi als Spitzenreiter und Neuzugänge aus aller Welt.

 
Paradise City: Thriller von Zoë Beck - Suhrkamp Insel Bücher ...Zoë Beck - Paradise City
 
Deutschland in 100 Jahren. Der Norden unter Wasser, Gesundheits-App KOS wacht, fast alle sind zufrieden. Nur Liina und Kollegen widerstehen, sie arbeiten für die „Wahrheitspresse“. Erst recht, als eine Kollegin ermordet wird. Gesund sein oder frei sein? Brennende Fragen, zum Mitfiebern.
 
Suhrkamp, 280 Seiten 10 Euro.
-
 
Der Bluthund: Ein Jack-Reacher-Roman (Die-Jack-Reacher-Romane, Band 22)Lee Child - Der Bluthund
 
Wyoming. Der ehemalige Militärpolizist Jack Reacher entdeckt zufällig bei einem Pfandleiher einen Abschlussring der Militärakademie West Point. Warum trennt sich jemand von einer so hart errungenen Trophäe? Einem Impuls folgend beschließt er, die ursprüngliche Besitzerin aufzuspüren und ihr diese Auszeichnung zurückzubringen. Doch der Ring ging bereits durch viele Hände, und plötzlich befindet sich Reacher im Netz einer kriminellen Organisation mit Verbindungen in die höchsten Kreise der Gesellschaft. Ein Preis wird auf seinen Kopf ausgesetzt, Killer heften sich an seine Fersen. Es gibt eben Leute, mit denen man sich nicht anlegen sollte - zum Beispiel mit Jack Reacher! Echt stark.
 
Aus dem Englischen von Wulf Bergner. Blanvalet, 448 Seiten, 22 Euro.
-
 
Der Fall Alice im Wunderland: KriminalromanGuillermo Martinez - Der Fall Alice im Wunderland
 
Oxford 1994. Aufruhr in der Lewis-Carroll-Bruderschaft: Doktorandin Kristen hat einen Hinweis auf die verschwundene Tagebuchseite vom Juni 1863, die Aufschluss über Carrolls wahres Verhältnis zu Alice geben könnte. Ganz heißes Thema. Mordanschläge häufen sich. Mitreißender Metakrimi, großer Gehirnspaß.
 
Aus dem Spanischen von Angelica Ammar. Eichborn, 320 Seiten, 16 Euro.
-
 
William Boyle - Eine wahre Freundin
 
Das Leben ist ein Kampf für Rena Ruggiero, seit ihr Mann „Gentle“ Vic, ein Brooklyner Gangster, von einem Punk namens Little Sal auf der Veranda ermordet wurde. Als ihr 80-jähriger Nachbar Enzio einen Annäherungsversuch unternimmt, schlägt sie ihm im Affekt den Kopf mit einem Glasaschenbecher ein und flüchtet in Enzios wertvollem 62er Impala. Ohne wirklichen Plan flieht sie in die Bronx, wo ihre von ihr entfremdete Tochter Adrienne und ihre 15-jährige Enkelin Lucia leben. Adrienne schlägt ihr jedoch die Tür vor der Nase zu. Sie findet Zuflucht bei einer Nachbarin. Lacey Wolfstein, eine Betrügerin und pensionierter Pornostar. Lacey hat ihr letztes Jahrzehnt in Florida damit verbracht, reiche Männer um ihr Vermögen zu bringen, bevor sie in die Bronx zurückkehrte und sich zur Ruhe setzte. Als eines ihrer Opfer auftaucht und sowohl sein Geld als auch ihre Liebe fordert, wird es eng für sie. Gleichzeitig taucht auch Richie Schiavano, Mitglied einer Mafiafamilie, mit einem gestohlenen Koffer voller Geld auf. Für Rena und Lacey eröffnen sich plötzlich neue Möglichkeiten, ihrem Leben eine Wendung zu verleihen. Ein Koffer voller Geld und ein 62er Impala vor der Haustür.
 
Aus dem Englischen von Andrea Stumpf. Polar, 364 Seiten, 22 Euro.
-
 
Max Annas - Morduntersuchungskommission. Der Fall Melchior Nikoleit
 
Gera, Jena 1985. Melchior war Bassist einer Punk-Band. Jetzt liegt der 19-Jährige tot im Schuppen. Die Ermittler der Morduntersuchungskommission um Oberleutnant Otto Castorp nehmen schnell den Vater des Opfers ins Visier, einen Antiquitätenhändler mit Westkontakt, der dem Arbeiter- und Bauernstaat feindselig gegenüber steht. Der Ermordete, das weiß Castorp, hatte sich als Informeller Mitarbeiter bei der Staatssicherheit verpflichtet. Zudem scheint der Fall auch mit einer Einbruchsserie in der Stadt zu tun zu haben. Und mit alten Geschichten. Sehr alten, sehr finsteren Geschichten - sie reichen zurück in die Zeit vor 1945.
 
Rowohlt, 336 Seiten, 20 Euro.
-
 
The New Iberia Blues: A Dave Robicheaux Novel: Amazon.de: Burke ...James Lee Burke - Blues in New Iberia
 
New Iberia. Detective Robicheaux liebt Louisiana „wie eine Religion“. Und die wird beschmutzt von einem Serienmörder aus der Mythenfabrik Hollywood: Frauen treiben ans Kreuz genagelt auf dem Meer. Stellen kann das Böse nur, wer den Tod hinter sich gelassen hat. Eine Naturgewalt von einem Roman.
 
Aus dem Englischen von Jürgen Bürger. Pendragon, 586 Seiten, 22 Euro.
-
 
One-Way-Ticket ins Paradies - Incardona, JosephJoseph Incardona - One-Way-Ticket ins Paradies
 
„Nomad Island“ im Indischen Ozean. Eine Schweizer Mittelklassefamilie, gestresst wie alle, hat den großen Traumurlaub gebucht. All inclusive beginnt mit leisem Horror, aus Glück wird vollversorgter Gutfühl-Knast, ganz sanft und unnachgiebig. Club Med noir. Horrorfiction für Sesselreisende.
 
Aus dem Französischen von Lydia Dimitrow. Lenos, 310 Seiten, 22 Euro.
-
 
American Spy - Wilkinson, LaurenLauren Wilkinson - American Spy
 
USA, Burkina Faso. Ein überlebter Mordanschlag zwingt Marie Mitchell, sich ihrer Vergangenheit zu stellen. Die CIA engagierte die ehrgeizige Afroamerikanerin als Honigfalle für den charismatischen Präsidenten von Burkina Faso. Nicht eingeplant im Kalten Krieg: die Liebe. Obama hat es gern gelesen.
Aus dem Englischen von Antje Althans, Anne Emmert, Katrin Harlaß, Jenny Merling. Tropen, 366 Seiten, 16 Euro.
-
 
Tommie Goerz - Meier
 
Franken. Zehn Jahre hat Meier unschuldig gesessen für Mord. Jetzt ist er raus, repariert Autos und hebt abgesunkene Scheunen. Schön ist das Leben, schöner die Rache. Im Knast hat er gelernt, wie man Täuscher und Betrüger aufs Kreuz legt. Knochentrocken serviert, die Ballade vom zufriedenen Knacki.
 
Ars Vivendi, 164 Seiten, 18 Euro.