23.7.2020 | Das zehnjährige Mädchen spielte auf einem Klettergerüst, als der Hund sie vor den Augen der Mutter attackierte und sie schwer verletzte. Die Polizei sucht nun nach der Halterin. 
 
Ein zehn Jahre altes Mädchen ist in Bielefeld auf einem Spielplatz von einem nicht angeleinten Hund angefallen und schwer verletzt worden. Das Tier habe das Mädchen zweimal ins Bein gebissen, teilte die Polizei mit.
 
Laut Zeugenaussagen soll es sich um einen Staffordshire Terrier gehandelt haben, wie ein Polizeisprecher am Mittwochabend sagte. Das Kind kam in ein Krankenhaus. Die Hundehalterin soll sich, nachdem sie das Tier am Mittwoch wieder unter Kontrolle gebracht hatte, mit ihrem Begleiter entfernt haben. Die Polizei sucht nun nach den beiden.
 

Das Mädchen hat nach ersten Ermittlungen auf einem Klettergerüst gespielt, als der Hund sie vor den Augen der Mutter anfiel. Das Tier war demnach zunächst zu einer Gruppe von drei jungen Männern gerannt, hatte dann aber von ihnen abgelassen und war auf den Spielplatz gelaufen.