22.7.2020 | Dynamo Dresden will sich nicht mit dem Abstieg abfinden und fordert eine Aufstockung der 2.Fußball-Bundesliga. Peter Peters, stellvertretender DFL-Präsidiumssprecher, hat Gespräche mit dem Klub bestätigt. "Wenn ein Verein auf uns zukommt und mit uns sprechen will, tun wir das natürlich", so Peters. Dresden sieht sich durch den Neustart nach der Coronapause benachteiligt. Die Mannschaft musste wegen mehrerer positiver Coronatests in die Quarantäne. Das geballte Programm im Anschluss mit neun Spielen in 28 Tagen sei eine gravierende Wettbewerbsverzerrung gewesen, so der Klub.