25.7.2020 | Der mit seinem Handbike verunglückte frühere Formel-1-Fahrer Alessandro Zanardi muss wegen eines verschlechterten Gesundheitszustands auf die Intensivstation eines Krankenhauses in Mailand. Dies berichten italienische Medien. Der 53-Jährige war erst vor wenigen Tagen in ein Neuro-Rehabilitationszentrum verlegt worden, weil es ihm besser zu gehen schien. Zanardi hatte am 19.Juni bei einem Wettbewerb in der Toskana die Kontrolle über sein Handbike verloren und war mit einem Lastwagen kollidiert. Nach dem Unfall lag er im künstlichen Koma.