25.7.2020 | Zweitliga-Absteiger Dynamo Dresden ist mit seinem Vorschlag zur Aufstockung der 2.Liga gescheitert. Wie die Sachsen bestätigten, teilte die Deutsche Fußball Liga (DFL) dem Klub am Freitag mit, dass der entsprechende Antrag auf der Mitgliederversammlung Anfang August nicht zur Abstimmung gestellt wird. Der Klub sieht eine Benachteiligung, da die Mannschaft aufgrund von mehreren Coronavirus-Fällen in Quarantäne musste und dann neun Spiele in 28 Tagen zu absolvieren hatte. "Die Begründung der DFL ist für die SGD nicht nachvollziehbar und verkennt wesentliche Aspekte unserer Position", erklärte der Klub.