27.7.2020 | Nach einem Coronafall ist in der ersten japanischen Fußball-Liga erstmals seit der Wiederaufnahme des Spielbetriebs eine Partie abgesagt worden. Betroffen war das Heimspiel von Sanfrecce Hiroshima gegen Nagoya am Sonntagabend, zuvor war Nagoya-Verteidiger Kazuya Miyahara positiv auf COVID-19 getestet worden. Die acht weiteren für Sonntag geplanten J-League-Spiele sollten wie geplant stattfinden. Die J-League war im Juni hinter verschlossenen Türen zurückgekehrt - Anfang Juli waren wieder Fans zugelassen worden. Derzeit kämpft Japan mit einer Welle von COVID-19-Infektionen.