27.7.2020 | Fabio Quartararo aus Frankreich hat beim Grand Prix von Andalusien im spanischen Jerez das Rennen in der Moto-GP-Klasse gewonnen. In Abwesenheit von Titelverteidiger Marc Marquez, der nach einem Armbruch kurzfristig auf einen Start verzichtet hatte, setzte sich der 21 Jahre alte Yamaha-Pilot am Sonntag gegen Maverick Vinales aus Spanien und Valentino Rossi aus Italien klar durch. Quartararo hatte an gleicher Stelle vor einer Woche bereits das erste WM-Rennen der Königsklasse in dieser Saison gewonnen. Deutsche Fahrer sind in dieser Klasse in der WM-Serie nicht am Start.